Sie sind hier: Über uns  ⁄  Gremien  

Gremien

Die Verbandsversammlung

Die Verbandsversammlung ist ein Organ des Zweckverbandes. Sie besteht aus den gesetzlichen Vertreterinnen und Vertretern der Mitglieder. Die Verbandsversammlung entscheidet über die wesentlichen Weichenstellungen und Strategien des Zweckverbandes. Unter anderem ist sie zuständig für

  • die Aufstellung der Zielplanung, der Priorität und der allgemeinen Grundsätze der Verbandstätigkeit
  • die Festsetzung des Wirtschaftsplans und die Überwachung seines Vollzugs.

Der Verbandsvorstand, ein Organ des Zweckverbandes, besteht aus 7 von der Verbandsversammlung aus ihrer Mitte gewählten Mitgliedern. Ihm gehört der oder die jeweilige von der Verbandsversammlung gewählte Verbandsvorsitzende sowie deren oder dessen Stellvertreterin/Stellvertreter an. Der Verbandsvorstand ist gesetzlicher Vertreter des Verbandes. Er bereitet die Entscheidungen der Verbandsversammlung vor und führt sie aus.

Dem Verbandsvorstand gehören folgende Personen an:
Bürgermeister Jörg Aumann, Neunkirchen, Vorsitzender
Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich, Merzig-Wadern, stellvertretende Vorsitzende
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied SSGT, Barbara Beckmann-Roh
Bürgermeister Jochen Kuttler, Wadern
Bürgermeister Christof Sellen, Völklingen
Beigeordneter Harald Schindel, Saarbrücken
Bürgermeister Hermann Josef Schmidt, Tholey

 

 

Der Fachbeirat unterstützt die Geschäftsstelle bei der Vorbereitung der Beschlüsse des Verbandsvorstandes und der Verbandsversammlung sowie bei der Bestimmung der Zielplanung und der Festlegung der Prioritäten der Verbandstätigkeit. Der Fachbeirat besteht aus Mitgliedern, die vom Verbandsvorstand aus den entsprechenden Bewerbungen der Mitgliedsverwaltungen berufen werden. Bei der Auswahl sind sowohl die Mitgliederstruktur als auch die aufgabenbezogene Fachkompetenz der Bewerberinnen und Bewerber zu berücksichtigen.

Der Zweckverband eGo-Saar bündelt die fachliche Kompetenz seiner Mitglieder in Kompetenzteams und Anwendergemeinschaften. Diese werden bei Bedarf zur Vorbereitung und Erarbeitung themenbezogener Lösungen sowie zur Sicherung des Erfahrungsaustausches, des Aufzeigens von Synergieeffekten bei der Nutzung der Systeme und zur Hilfestellungen für alle Neunutzer gebildet.